Bundesweite Ausfälle am Freitag: Das sagt Vodafone

Am frühen Freitag Nachmittag (07.12.2018) kam es bundesweit zu großflächigen Ausfällen im Festnetz- und Mobilfunknetz des Internetanbieters Vodafone.

Laut einem Vodafone-Sprecher war nur das Kabelglasfaser-Netz betroffen, welches nur in einigen Bundesländern verfügbar ist. Da diverse Funktürme auch am Kabelnetz angeschlossen sind, fielen diese ebenfalls aus. Man habe „die Systeme rauf- und runtergefahren“, seit dem habe sich „das ganze wieder normalisiert.“ Die Störung soll nur etwa eine halbe Stunde gedauert haben.

Bei allestörungen.de ist gut zu sehen, dass sich die Probleme auf das ganze Bundesgebiet ausgeweitet hatten.

Wie viele Kunden von der Versorgung abgeschnitten waren, könne Vodafone zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen. Die Ursache der Störung wird zur Zeit noch von dem Kabelnetzbetreiber untersucht.

Vodafone verkündete um 15:57 Uhr: „Die Dienste stehen wieder zur Verfügung. Sollte bei Internet und Telefon über Kabel keine Verbindung zustande kommen, führt bitte einen Stromreset des Kabelrouters/Homebox durch.“

Joshua Treudler

Ich bin 21 Jahre jung, wurde im norddeutschen Bremerhaven geboren und absolviere im Moment mein Abitur in Hamburg. Ich interessiere mich für Digitalisierung und Mobile Payments, seit kurzem schreibe ich darüber mit Freunden in diesem Blog.

1 Kommentar

%d Bloggern gefällt das: