Apple Pay um 4:25 Uhr in Deutschland gestartet – diese Banken sind dabei

Bereits in der Nacht war es möglich, mit Apple Pay und American Express zu bezahlen. Ursprünglich sollte Apple Pay um 7:30 Uhr von den teilnehmenden Banken freigegeben werden. Um 4:25 Uhr am Dienstagmorgen hat Apple die entscheidende Konfigurationsdatei auf seinen Servern aktualisiert.

Update 4:50 Uhr: Bisher funktioniert nur American Express. Alle anderen Karten lassen sich noch nicht hinterlegen (B26, bunq, Fisor, Vimpay getestet).

Update 13:45 Uhr: Scheinbar haben alle teilnehmenden Banken Apple Pay für ihre Kunden freigeschaltet.

Tobias hat schon in der Nacht mit Apple Pay und hinterlegter American Express eine Transaktion an seinem SumUp Terminal durchführen können.

Immer mehr Kunden zahlen in Deutschland mit dem Smartphone, jetzt kommt ein weiterer Bezahldienst hinzu: Die Auswahl ist bereits sehr groß, man könnte meinen, Apple käme mit dem viel zu späten Release von Apple Pay nicht hinterher.

Apple lässt aber nicht zu, dass die Apps der Banken mit den in iPhones verbauten NFC-Schnittstellen kommunizieren, so dass iPhone-Nutzer, die Apple Pay vor dem Launch noch nicht mit bunq, boon. oder einer ähnlichen Alternative verwendet haben, erst jetzt in den Genuss von kontaktlosen Smartphone-Zahlungen kommen.

Diese Banken sind bereits dabei

Verwenden kann Apple Pay ab jetzt jeder, der ein iPhone (mindestens iPhone 6 oder SE) und eine Mastercard, Maestro oder Visa besitzt. Auch American Express funktioniert, nur girocard – und PayPal, anders als bei Google Pay – werden nicht akzeptiert.

Vor über 4 Jahren war der Bezahldienst erstmalig in den USA verfügbar und lange wurde spekuliert, wann Apple Pay in Deutschland verfügbar sein wird. Schon gestern am späten Nachmittag hatten verschiedene Medien, unter anderem die Süddeutsche Zeitung, berichtet, dass Apple Pay am frühen Morgen gemeinsam von den teilnehmenden Banken freigeschaltet werden soll (wir berichteten). Woher diese Information stammt, ist bis jetzt unklar. Bereits am gestrigen Montagvormittag bestätigte Fidor in einer Nachricht auf Twitter, dass Apple Pay noch in dieser Woche starten soll – der Tweet wurde zwischenzeitlich gelöscht.

Apple äußert sich nicht dazu, warum Kunden in Deutschland erst jetzt Apple Pay verwenden können. Wahrscheinlich konnten sich die Banken nicht mit Apple um die Gebühren einigen, das Unternehmen hat einen hohen Prozentsatz für jede Transaktion verlangt.

Wie ein Journalist auf Twitter berichtete, sollen ausgewählte Journalisten zu einem Event in München eingeladen worden sein.

Joshua Treudler

Ich bin 21 Jahre jung, wurde im norddeutschen Bremerhaven geboren und absolviere im Moment mein Abitur in Hamburg. Ich interessiere mich für Digitalisierung und Mobile Payments, seit kurzem schreibe ich darüber mit Freunden in diesem Blog.

1 Kommentar

Leave a Comment

%d Bloggern gefällt das: